Sonntag, 2. September 2012

für das ehrenWORT Musik

...welches von annie ausgerufen wurde...habe ich mal ganz tief in meinem Bücherschrank gekramt:
 ...und meine Blockflöten heraus geholt...viel zu lange schon habe ich nicht mehr gespielt...
...diese Noten habe ich mal beim Antiquitätenhändler gekauft, denn wenn die Widmung für mich wäre, hätte ich ja schon vor meiner Geburt Flötenunterricht gehabt ;-)...
...meine Noten haben meine Lehrerin und ich meist noch handgeschrieben...
...ach da bekomme ich richtig Lust, mal wieder zu spielen, hat nicht Jemand Lust, ein Flötenquartett zu gründen?
...die anderen Beiträge findet ihr ab heute Abend auf den ehrenWORT-Blog...
Wünsch uns einen musikalischen Sonntag,
                                                               lieber Gruß von Birgitt

Kommentare:

  1. Blockflöte habe ich in der Schule mal gespielt . Lang , lang ist es her . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,
    was für eine wunderschöne, erinnerungsreiche Umsetzung. So eine Blockflöte haben sicher die meisten von uns (irgendwo) zu Hause liegen. Aber so feine, handgeschriebene Noten? Das ist wirklich etwas Besonderes.
    Einen beschwingten Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Welche Arbeit dahinter steckt, jede Note exakt aufzuschreiben. Ich tröte ja gelegentlich noch in die Flöte - falls mal einer fehlt im Quartett komm ich schnell mal rum ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Flötentröten tue ich nur noch selten, aber
    Noten schreiben kenne ich gar nicht anders als von Hand.
    '56 war ich in Planung ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Was für herliche Blockflöten und Noten liebe Birgitt.
    Ich bin ja ganz begeistert. In der Schule hatte ich auch mal Blockflötenunterricht...
    Lang ist es her...

    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Nachmittag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich wunderschöne Bilder, Birgitt.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgitt: Wunderschöne Bilder und wunderschöne Blockflöten!
    Ich habe auch mal vor gefühlten 100 Jahren Flöte spielen können. Aber solche anspruchsvollen Menuette habe ich nicht hinbekommen. Stille Nacht - Heilige Nacht am Heiligen Abend war da eher der Höhepunkt meines musikalischen Schaffens gewesen.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  8. Liebe BBirgitt
    Auch irgenwo in meinem Keller habe ich noch 3 Blockflöten, wo die nur sind???
    Ich habe als Kind viel gespielt, damals gabs ja fast nichts anderes ;-))
    danke für die schönen Fotos,ich mache mich nun auch auf die Suche, bin gespannt,
    ob ich fündig werde ;-)))
    Liebe Grüssse
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgitt,

    eine Blogflötenprüfung musste ich an der PH ablegen.
    Die Blogflöte habe ich bei Ebay verkauft.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Ja klar, die C-Flöte kann ich. Habe sie auch noch. Muss nur mal schaun, wo sie abgeblieben ist, beim neuen Schrank. Ach ich weiß, in einer der Kisten.
    Das Dumme dabei ist, z.B. bei Weihnachtsliedern kann man nie mitsingen... :roll:

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgitt,

    ich finde das ja toll, wenn man ein Instrument spielen kann. So etwas habe ich leider nie gelernt. Wie immer hast Du das Thema ganz toll umgesetzt.

    Für Deine Q-Farbe hast Du Dir aber auch wieder etwas ganz Tolles einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. die Flöten hast du richtig toll fotografiert. Die Tischdecke, die Noten, die Blüte ... passt alles so wunderbar zusammen.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.