Dienstag, 16. Mai 2017

BilderPingpong

...die Mairunde beim Projekt von Lucia und Ghislana...
...und dies ist das Impulsbild von Lucia...
...bei unserem Spaziergang durch den Park von Schönbrunn... 
...habe ich öfter an dieses Bild gedacht...
...weil es da viele von Hecken gesäumte Wege gibt...
...auch wenn man im Unterschied zum Labyrinth diese Wege gehen kann ohne in einer Sackgasse zu landen...
...für meine Vögel ist das  zurecht finden sowieso einfach...
...denn von oben ist sichtbar, wohin ein Weg führt...hier habe ich vom Donauturm in den Park geschaut, der 1964 als Internationale Gartenschau angelegt wurde...

...alle Beiträge dieser Runde findet ihr bei Lucia...


einen überblickbaren Dienstag wünscht euch
                                                                           

Kommentare:

  1. Liebe Birgitt,
    das scheint ein sehr schöner Park zu sein, den würde ich auch gerne mal besuchen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgitt,
    eine gute Idee und als ich das Bild sah, überlegte ich mir tatsächlich ins Blühende Barock zu gehen und die Buchshecke und den Irrgarten zu fotografieren. Das Blühende Barock hebe ich mir aber noch ein wenig auf.

    Na und deine Vögel fühlen sich doch auch wohl.

    Der Schloßpark von Schönbrunn ist aber auch total schön. Ist schon ewig her, als ich mit meinem Bruder dort war. Mein Bruder war Fotograf, hat das Handwerk von der Pike auf gelernt und war ständig mit einem großen Koffer voll Objektiven und einem Stativ unterwegs. Heute kann ich ihn verstehen, dass er weig vor einem Motiv gestanden ist und das gut fotografierte. War frührer auch viel schwieriger als heute, da überlegte man sich ein Bild lange. War auch schon viel teurer.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  3. Danke für sehr schöne Erinnerungen!
    ❤️ lichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Im Donauturm am Fenster sitzen und eine Runde drehen, das mache ich auch immer wieder gerne.
    Im Irrgarten den Ausgang finden ist auch nicht ganz einfach.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Birgitt,
    der Schloßpark von Schönbrunn hat auf Deinen Bildern tatsächlich viel Ähnlichkeit mit einem Irrgarten. Von Oben betrachtet, hat man natürlich immer den Überblick und das haben Deine Vögel sofort festgestellt! Interessant ist auch das letzte Foto.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Na das passt ja heute alles gut zusammen!
    Im Labyrinth sind deine Vögel klar im Vorteil, aber irgendwann findet unsereins auch den Ausgang...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Da würde es mich auch mal verlocken, so ein Labyrinth auszuprobieren. Spannend finde ich sie auf jeden Fall. Ich bin mal das Labyrinth von Chartes gelaufen, wenn man da ganz eintauchen kann, ist das Erleben ähnlich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotos im Labyrinth finde ich faszinierend. Das Grün der Buchenhecken ist einfach so schön! Und ein wenig reizvoll ist auch der ängstliche Gedanke, ob man da auch wieder herausfinden wird. Stimmt, da haben es die Vögel leichter!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich anzusehen, diese Hecken und Wege...Dort war ich auch schon, ewig her...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Bilder, liebe Birgitt. Ich muss mir daraufhin noch mal meine Fotos von Wien im letzten Jahr ansehn. Den Schloßgarten habe ich irgendwie anders in Erinnerung.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgitt, diesmal kommt deine Vogelperspektive zu echten Ehren!!!! Und das Bild hat dich gedanklich begleitet. Wie schön. Soll ich dir was verraten? Der Irrgarten ist in Erfurt, auf dem BUGA Gelände...
    Herzlichen Dank fürs Mitmachen und liebe Grüße.
    Deine Lucia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgitt,
    die Ähnlichkeit mit einem Labyrinth ist verblüffend. Und der Park Schönbrunn ist immer einen Besuch wert auch wenn ich schon lange nicht mehr dort war.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Als Vogel hat man da gar keine Probleme, wieder aus dem Labyrinth zu finden. Man sieht, wohin man gehen muss. :-)
    In Schönbrunn muss man auch aufpassen, wohin man läuft und sich nicht verirrt! :-)

    Ein toller post zum ping-pong. :-)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Toll, liebe Birgitt, sind die Fotos der Buchenhecken mit ihrem frischen Grün im Park von Schönbrunn. Ob es für mich die pure Erholung wäre, dort allein unterwegs zu sein, kann ich nicht sagen. Irgendwie haben die schmalen Wege mit den hohen Hecken auch etwas Beängstigendes. Ich mag den freien Blick auf eine Landschaft, noch besser den Überlick aus der Vogelperspektive.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  15. deine pingpong-amseln sind immer herrlich! ich habe mich wirklich schon mal in einem irrgarten verirrt - da hätte mir die vogelperspektive sehr geholfen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Oh der Blick vom Donauturm ist ja toll. Wie sehr das Ganze, was wir von unten undurchdringlich finden, doch schrumpft, sieht man es von oben.... Einen fröhlichen Sonntag wünscht Eva

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse und deinen Kommentar. Bitte mit Namen, anonyme Kommentare werde ich gegebenenfalls löschen.
Ich bin erfreut und wünsche dir einen guten Tag.