Montag, 12. Februar 2018

in wenigen Tagen

...stand es komplett da...der Rohbau vom ersten Haus ist fertig...
...schon im 3. Jahr beobachte ich die Baustelle für Christas Projekt...auf der Projektseite könnt ihr das chronologisch verfolgen...
...letzten Montag bei Schnee und Minusgraden ging es los...
...die Teile werden mit dem Kran vom LKW an ihren Platz gehoben...wie ihr am Schopfdach ganz links im Bild erkennen könnt, habe ich diese Fotos vom Küchenfenster aus gemacht, sehr praktisch bei diesem Wetter nicht raus zu müssen ;-)...und schon am Freitag war das Dach fertig gedeckt...das Projektbild oben ist vom Sonntag, da ruht die Baustelle...
...in Christas Galerie findet ihr alle Februarbeiträge...

ich wünsche euch einen erfreulichen Montag
                                                                    

Kommentare:

Suza hat gesagt…

Ach ja, so ein Bau kann erschreckend schnell gehen. In Hamburg wird jeder Millimeter zugebaut, ohne Rücksicht auf Verluste. Und trotzdem unbezahlbare Mieten. Die jungen Leute finden alle keine Wohnungen mehr oder nur zu Wucherpreisen. Es ist wirklich traurig.
Bei euch ist wenigstens Platz, aber ob solche Fertigbauten die Stadt verschönern ist auch die Frage.
Liebe Grüße
Susa

Gabi Kaeferchen hat gesagt…

Mit den heutigen Fertigteilen steht so ein Rohbau ruck zuck ... und es steht da.
Der Innenausbau braucht dann wieder mehr Zeit

Ich finde das auch immer mega interessant, wie so ein Fertighaus aufgebaut wird.

lg gabi

gretel hat gesagt…

Das ging jetzt aber fix.
Im Schnee sehen sogar Baustellen romantisch aus :-)
Liebe Grüße

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Wahrscheinlich geht es jetzt ratzfatz und die Siedlung steht, liebe Birgitt. Hat man früher nicht immer gesagt im Winter baut man nicht? Wegen der Feuchtigkeit? Na, sie werden schon alles richtig machen. Liebe Grüße und eine schöne neue Woche, Nicole

Sadie´sGedankenfülle hat gesagt…

Liebe Birgitt,
Das geht heute wirklich Schlag auf Schlag und so ein Haus steht fix fertig da. Wieviele Häuser sollen es werden?
Ich wünsche dir einen fröhlichen Tag.
LG Sadie

Edgarten Gemüsegarten und Genussbalkon hat gesagt…

Liebe Birgitt,
das ging ja schnell. Jetzt kannst du gespannt sein, wie die Fortsetzung geht. Kommen die nebenstehenden Fertighäuser auch so schnell oder geht es jetzt an den Innenausbau.
Dir einen angenehmen Nachmittag und liebe Grüsse
Eda

Christa J. hat gesagt…

Das ging aber jetzt wirklich fix, liebe Birgitt.
Werden die Häuser in Fertigbauweise erstellt? Ich denke schon oder?
Heutzutage wird zu jeder Jahreszeit gebaut, da wird auf Schneetreiben keine Rücksicht mehr genommen, aber es ist ja auch ein anderes Bauen.
Prima, wenn man einen solch günstigen Fotoplatz hat, um das Geschehen hautnah miterleben zu können und das Beste daran ist, man muss nicht hinaus in das mistige Wetter.

Ganz lieben Dank für die neueste Info rund ums Baugeschehen!

Liebe Grüße und dir eine schöne neue Woche
Christa

moni hat gesagt…

Liebe Birgitt,
ach ja, mit diesen Fertigbauteilen ist so ein Haus blitzschnell zusammengebastelt! ;-)
Ob es dann auch so gut hält wie ein "normal" gebautes Haus, ist eine andere Sache. Hoffen wir mal das Beste.
Angenehmen Wochenstart und lieben Gruß
moni

Beate Neufeld hat gesagt…

Das stelle ich mir wirklich spannend vor, so einen fiden Fortschritt beim Hausbau sozusagen hautnah beobachten zu können. Ich habe so etwas bisher nur im Fernsehen gesehen.
Grüße zum Montag Abend von Beate

Astrid Ka hat gesagt…

Ein Haus in Fertigbauweise? Der Herr K. hat seines gerne aufgegeben für ein uraltes Backsteinhaus mit gestampftem Lehmboden im Keller...
Du wirst uns sicher auf dem Laufenden halten.
LG
Astrid

Nova hat gesagt…

Das gint ja jetzt wirklich ruck-zuck. Schon kurios das es im Winter gemacht wird, aber so isses halt mit solchen Teilen. Die können ja grundsätzlich immer zusammengesetzt werden. Das war ich bis dato sehe gefällt mir vom Stil nicht wirklich, aber vielleicht ändert es sich ja auch noch wenn sie fertig sind.

Viele Grüssle

N☼va

Elke Heinze hat gesagt…

Hallo liebe Birgitt,
das ist wirklich eine interessante und rasante Entwicklung. Einige scheinen hier die Nase über die Fertigbauweise zu rümpfen. Ich kann nur sagen, wir leben seit knapp vierzig (40) Jahren in einem Fertighaus und haben es nie bereut. Die Holzbauweise ist uns zehnmal lieber als jeder Betonklotz.
Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)